Präventions-und Ausbruchskonzept CORONA

Neue Version des Präventions- und Ausbruchsmanagementkonzept CORONA für roverVOCO 10.-18.04.2022. Stand: 03.04.2022

Die Veranstaltung wird als 2G-Veranstaltung durchgeführt, das bedeutet das alle beteiligten Personen eine vollständige Impfung (min. 2 Impfdosen, herstellerunabhängig) und/ oder einen Genesenenstatus (max. 3 Monate nach pos. PCR-Test) nachweisen müssen. Der 2G-Status der Teilnehmenden wird beim Check-In geprüft. 

Der 2G- Status der Helfenden der Auftaktveranstaltungen wird von den jeweiligen Verantwortlichen vor Ort am Samstagabend (09.04.22) überprüft. Helfende des Abschlusslagers weisen diesen bei ihrem Eintreffen am Ziegeleipark nach. 

Wir empfehlen allen Teilnehmenden die Verwendung der Corona-Warn-App. Sollte die persönliche Warnapp rot sein, empfehlen wir das eigene Verhalten anzupassen (z.B. größere Menschenmengen in Innenräumen zu meiden).

Zusätzlich empfehlen wir unmittelbar vor der Veranstaltung eine freiwillige Quarantäne, um die Chance zu erhöhen gesund an der Veranstaltung teilnehmen zu können und sich nicht kurz vorher anzustecken.

Das hier dargelegte Präventions- und Ausbruchsmanagementkonzept hat die Coronaregeln zum 01. März 2022 als Grundlage. Wir behalten uns vor, das Konzept der aktuellen Lage anzupassen. In der Woche vor Veranstaltungsbeginn, werden die aktuell geltenden Corona-Schutzverordnungen überprüft.

Testen auf roverVOCO

testzeitpunkte-rovervoco
  • Jede*r TN führt vor der Anreise zum Auftakt einen offiziellen Coronatest durch (Antigen Bürgertest oder PCR, keinen Selbsttest, nicht älter als 24h) durch und weist das negative Testergebnis beim Check-In nach.
  • Die TN erhalten beim Auftakt kostenlose Selbsttests, mit denen sie sich während der Projektphase jeden Tag testen. Der erste Test wird bei Ankunft am Projektort durchgeführt.
  • Die TN erhalten beim Auftakt einen kostenlosen Selbsttest, mit dem sie sich nach der Projektphase und vor der Abreise vom Projekt zum Abschlusslager testen.
  • Alle TN führen, am Abschlusslager, einmal am Tag einen Selbsttest durch, welcher an einem vorher benannten und beschilderten Ort stattfindet. Der Test wird unter Anleitung durchgeführt und das Ergebnis des Tests kontrolliert. Dies wird durch ein vom Veranstalter benanntes Team durchgeführt.

Checkliste

Ist das rovervoco auch euer erstes Lager mit Coronaregelungen und ihr fragt euch, was es zu beachten gibt?

  • Testet euch vor der Anreise zum Auftakt offiziell. Antigen Bürgertest oder PCR, keinen Selbsttest und nicht älter als 24h. Weist das negative Testergebnis beim Check-In nach.
  • Denkt an eure digitalen Impf- oder Genesenen- Zertifikate (und euren Personalausweis) Tipp: Druckt euch die QR- Codes noch mal als Backup aus, falls euer Smartphone mal schlapp macht!
  • Denkt an ausreichend FFP2- Masken
  • Nutzt jetzt schon die Corona-Warn-App, um euer eigenes Risiko im Falle eines positiven Tests besser einschätzen und bewerten zu können. 
  • Packt lieber mehrere kleine anstelle eines großen Zeltes ein. Im Falle eines positiven Testes können einzelne Personen sich so in Quarantäne begeben.
  • Holt euch für die u16 Teilnehmer*innen in der Runde die Erlaubnis Corona-Tests durchzuführen ein. Einen entsprechenden Vordruck findet ihr auf den PDF-Tickets die ihr jetzt im Buchungssystem herunterladen könnt. Diesen sollte die Gruppenleitung während der ganzen Veranstaltung bei sich führen.
  • Überlegt euch schon jetzt, wer euch im Falle eines positiven Corona-Testes vom rovervoco abholen könnte!
    Sprecht dazu im Vorhinein mit:
    • Euren Eltern und richtet ggf. eine Notfallgruppe mit allen Eltern der Rover*innen, die mitfahren in einem Messengerdienst ein
    • StaVo, Leiter*innen aus anderen Stufen, Helfer*innen und Freund*innen eures Stammes
    • Tipp: Klärt ab, ob Eure Pfarrgemeinde, euer Stamm oder Stadtjugendring euch einen Bus oder Bulli vorsichtshalber reservieren kann!